< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 

Adler

Die Familie Adler, offenbar weitgehend identisch mit der Familie Schwarzadler, ist unter Frankfurts Juden schon Ende des 16. Jahrhunderts nachweisbar. Über ihre Herkunft weiß man nichts Sicheres. Alexander Dietz vermutet, daß sie sich von der großen Familie Cahn abgespalten haben könnte. Die Familie wohnte unter anderem in dem Haus zum schwarzen Adler und hat danach ihren Familiennamen erhalten. Die Familie Adler/Schwarzadler gehörte zunächst nicht zum Kreis der wohlhabenden Frankfurter jüdischen Familien. Im 18. Jahrhundert ist dann aber von der Witwe des Feist Adler eine nicht unbedeutende Stiftung für nicht mehr bekannte Zwecke getätigt worden. Ihre Höhe betrug 15000 Gulden, was damals ein ansehnlicher Betrag war. Hervorzuheben ist, daß im Laufe des 18. und des frühen 19. Jahrhunderts einige bedeutende Rabbiner aus der Familie hervorgegangen sind, die teilweise in Hannover und England tätig waren und es dort zu hohem Ansehen brachten.




© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen