< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Bing

In der Judengasse gab es mindestens zehn Familien, die sich Bing nannten, aber nicht miteinander verwandt waren. Sie waren zu verschiedenen Zeiten, insbesondere jedoch im Jahr 1530 aus dem Städtchen Bingen am Rhein nach Frankfurt eingewandert. Außerdem gab es Familien, die aus Bingen stammten, später jedoch den Namen ihres Hauses, nämlich Leiter, Reuß oder Strauß annahmen. Einige BingFamilien waren mit der einflußreichen Familie HaasKann verwandt. Verschiedene ihrer Mitglieder bekleideten das Amt des Vorstehers der Jüdischen Gemeinde. In anderen gab es viele Gelehrte und rabbinische Richter, Dajan, sowie Kaufleute. Bing hieß auch eine im 17. Jahrhundert bekannte Arztfamilie in der Judengasse, die im Haus Blume wohnte.




© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen