< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 
 
 

Deutz

Der Familienname Deutz kam unter Frankfurts Juden öfter vor. Er verweist auf die Stadt Deutz, heute ein Vorort von Köln. Von dort sind verschiedene Familien nach Frankfurt eingewandert und meist nach ihrem Herkunftsort benannt worden. Eine dieser Familien Deutz hat es im 17. Jahrhundert zu Ansehen und Reichtum gebracht. Genannt werden einzelne Familienmitglieder als Ölhändler ; Löb Deutz wiederum, der Schwiegersohn und anfängliche Gesellschafter des späteren Hoffaktors Samuel Wolf Oppenheimer aus Heidelberg, war ein bedeutender Armeelieferant.




© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen