< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 

Koch

Der Name Koch verweist auch bei den Juden auf den so bezeichneten Beruf. Koch war einer der wenigen Handwerksberufe, deren Ausübung den Juden aufgrund religiöser Speisevorschriften nicht vorenthalten werden konnte. Sie arbeiteten entweder als Garköche oder in jenen Wirtschaften, die es in der Judengasse von Anfang an gab. Der Beruf des Kochs ist in der Judengasse in manchen Familien über Generationen hinweg ausgeübt worden, so daß die Berufsbezeichnung zum Familiennamen werden konnte. Das war bereits bei der Familie des Seligmann Koch der Fall, der Anfang des 17. Jahrhunderts im Haus Horn lebte.


© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen