< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 
 
 
 

Nürnberg

Von Nürnberg waren schon in der Vorgassenzeit Juden nach Frankfurt eingewandert. Ein großer Zustrom aus dieser Stadt ist vor allem für die Jahre 1498/99 zu verzeichnen, in dem man die Juden aus Nürnberg vertrieb. Nach Angaben des Historikers Alexander Dietz sollen sich mindestens 60 Juden, fast die Hälfte der Vertriebenen, in Frankfurt niedergelassen haben. Auf sie sind ein Teil der wichtigsten jüdischen Familien Frankfurts zurückzuführen, so die Schiff, Cahn, Buchsbaum, Rindskopf, Goldschmidt u. a.


© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen