< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 
 
 

Goldener Affe

Frontbreite ca. 2,4 Meter Das Haus Goldener Affe wurde um 1600 erbaut. Es entstand, als das Haus Goldener Löwe abgerissen und durch insgesamt sieben Neubauten ersetzt wurde. Das Haus Goldener Affe war das Eckhaus am Eingang zur damals entstandenen Neugasse und nebem dem Neubau des Goldenen Löwen das zweite Vorderhaus. Die restlichen fünf Häuser waren Hinterhäuser. Die Bewohner gehörten zur Unterschicht. Über sie ist nicht viel bekannt. Im 18. Jahrhundert gab es im Haus zwei Wohnungen, in denen Mitglieder der Familie Zons lebten. Bei dem großen Brand von 1711 wurde das Haus zerstört und bald darauf wiederaufgebaut. Im Jahre 1860 übernahm die Stadt das Haus und ließ es 1884 abreißen.


© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen