< Start
< zurück
 Infobank Judengassse Frankfurt am Main
 Häuser  Personen  Familien  Berufe  Ereignisse  Begriffe

 
 
 

Petachja

In den Jahren 1622-1628 war Petachja Oberrabbiner in Frankfurt und lebte in der Dienstwohnung im Haus Eichel. Über sein Leben und Wirken ist wenig bekannt. Er half bei der Drucklegung des "Buches der Andachten" von Rabbi Isaak Lurja Aschkenasi, einem grundlegenden Werk der jüdischen Mystik. Er war 23 Tage inhaftiert, möglicherweise in Zusammenhang mit der Ver-öffentlichung des Buches. Es wurde "auf Schleichwegen" aus Palästina nach Deutschland gebracht, wie Juspa Hahn in seinem Buch Josif Ometz beschreibt.


© Jüd. Museum Frankfurt 1992-2002  /  Quellen